News Forschung und Entwicklung

Wir analysieren Trends, bereiten Nachrichten für Sie auf und berichten von Innovationen in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie.

Die additive Fertigung ermöglicht völlig neue Bauteileigenschaften und gewinnt wegen ihrer hohen Flexibilität zunehmend an Bedeutung.
Wir möchten Sie einladen zur 23. Veranstaltung unseres Arbeitskreises Entwicklung und Konstruktion:

Vernetzt geht’s besser. Komplexität beherrschen zu können, wird im Maschinen-und Anlagenbau mehr und mehr zum entscheidenden Erfolgsfaktor.

Die IFB Hamburg fördert mit dem neuen „Hamburg-Kredit Innovation“ innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit zinsgünstigen Darlehen zwischen 100.000 Euro und 1,5 Millionen Euro. 

Die Bundesregierung berichtet über die Umsetzung ihrer Hightech-Strategie und das Jahresgutachten 2017 der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI).

Der Arbeitskreis „Entwicklung und Konstruktion“ von VDI, NORDMETALL und AGV NORD ist eine Plattform zum Erfahrungs- und Informationsaustausch für Entwickler und Konstrukteure in verantwortlicher Funktion.

Industrie 4.0 wird autonome Produktionsstraßen wie die direkte Kommunikation zwischen Maschine und Werkstück ermöglichen. Die Chancen, die daraus für unsere M+E-Industrie erwachsen, sind groß. Die Risiken für Unternehmen, die die neue Entwicklung ignorieren, allerdings auch.

Im Fokus des Arbeitskreises stehen die Innovation von Produkten und Dienstleistungen, Methoden der Produktentwicklung sowie der Einfluss neuer Fertigungstechnologien auf die Konstruktion. Nun stehen die nächsten vier Veranstaltungstermine fest.

Mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg hat das nördlichste der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Zentren die Arbeit aufgenommen. Ein Fokus in Hamburg liegt auf dem Bereich Logistik.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein auf fünf Jahre angelegtes „Forschungsprogramm zur Automatisierung und Vernetzung im Straßenverkehr“ veröffentlicht. 

Mit vielfältigen Belegschaften zum Erfolg- aber wie? Beteiligen Sie sich an der Entwicklung eines "Diversity Checks" und holen Sie sich gute Ideen für Ihren Betrieb.

Das Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik der TU Hamburg möchte herausfinden, welche Einstellung und Kenntnisse Ingenieure in der Entwicklung und Konstruktion zum 3D-Druck haben und welche Erfahrungen im Umgang mit den additiven Fertigungsverfahren vorliegen.

Der Arbeitskreis „Entwicklung und Konstruktion“ von VDI, NORDMETALL und AGV NORD ist eine Plattform zum Erfahrungs- und Informationsaustausch für Entwickler und Konstrukteure in verantwortlicher Funktion.

Von der Anwendung moderner Big-Data-Technologien kann jedes Industrieunternehmen profitieren, das komplexe Produkte herstellt. Doch das Beherrschen der Datenmenge und die Anwendung der richtigen Big-Data-Analyse konfrontiert Unternehmen mit komplexen Technologien.

Viele Unternehmen haben zwar das Potenzial der 3D-Druck-Technologie erkannt, nutzen diese aber noch nicht in der Praxis, weil sie selbst keinen 3D-Drucker haben und/oder auch nicht extern drucken lassen.

Bis 2019 werden mehr als 1,4 Millionen neue Industrie-Roboter in den Fabriken rund um den Globus installiert. Für 2017 bis 2019 wird mit einem weiteren globalen Zuwachs von durchschnittlich mindestens 13 Prozent im Jahr gerechnet.