News Forschung und Entwicklung

Wir analysieren Trends, bereiten Nachrichten für Sie auf und berichten von Innovationen in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie.

Die Verwendung von Kunststoffbauteilen im Fahrzeugbau nimmt aufgrund der zahlreichen Vorteile des Leichtbaus weiterhin zu. Zu den Motiven gehören die Gestaltungsvielfalt, Designfreiheiten, Gewichtsersparnis und Kostensenkung.

Themen am 16.9. in Hamburg: Schnittstellen zum Vertrieb, Produktion u.a. Abteilungen, Fehlerkultur, KPI zur Messung der Entwicklungsleistung und Zukunftsszenario zum Einfluss der techn. Entwicklung auf Geschäftsmodelle.

Wie können Unternehmen den 3D-Druck sinnvoll anwenden und welche neuen Geschäftsfelder ergeben sich? Lernen Sie die digitale & physische Prozesskette verstehen und daraus konkrete Anknüpfungspunkte für den 3D-Druck in Ihrem Unternehmen zu entwickeln.

Das neue Wirtschaftsabkommen zwischen der EU und Japan ist am 1.2.2019 in Kraft getreten und schafft einen gemeinsamen Handelsraum mit 635 Millionen Menschen und fast einem Drittel des globalen Bruttoinlandsprodukts.

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung können Sie sich zu den Innovationen direkt mit Experten austauschen.

Automatisierungstechnik ermöglicht es, viele Vorgänge mit wenig Aufwand, schnell und qualitativ hochwertig auszuführen, verlangt aber standardisierte Prozesse, was oft die Flexibilität einschränkt.

In der Auto- und Flugzeugindustrie werden Metalle zunehmend durch Kunststoffe und Verbundwerkstoffe ersetzt. Durch den Einsatz von Kunststoffen können nicht nur Gewicht und Kosten eingespart werden. 3D-Drucker ermöglichen auch die kurzfristige Fertigung von Mustern und Prototypen.

Der Maschinenbau liegt mit einem Digitalisierungsindex von 48 Punkten im deutschen Mittelfeld. Nur 3 Prozent der Maschinenbauer setzen bereits Künstliche Intelligenz (KI) ein. In 10 Jahren werden es schon 48 Prozent sein.

In unserem Arbeitskreis Entwicklung und Konstruktion war "Modularisierung" das Hauptthema des letzten Jahres. Nun bietet die Technische Universität Hamburg (TUHH) hierzu Anfang September einen zweitägigen Workshop für Praktiker an. 

Laut Statistischem Bundesamt (destatis) ist die Zahl der deutschen Hochschulabschlüsse von 2001 (208.000) bis 2017 (502.000) drastisch gestiegen. Sie ist in den letzten fünf Jahren um 21% und in den letzten 16 Jahren um 141% gewachsen.

Nach langjähriger Forschungsarbeit zum Thema der Modularisierung hat Prof. Dieter Krause von der TUHH nun ein Buch für Betriebspraktiker geschrieben.

Deutschland zählt zu den forschungsintensivsten Volkswirtschaften weltweit, darf sich aber nicht auf seinen Erfolgen ausruhen. 

Detailliertes Know How zu Usability und User Experience werden für viele kleine und mittlere Unternehmen zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability unterstützt KMU dabei.

Im Rahmen von Product Lifecycle Management wird die Kollaboration und der Datenaustausch zwischen Betrieben wichtiger denn je. Für nachhaltige Serviceleistungen und die zuverlässige Bereitstellung von Ersatzteilen müssen Zeichnungen, Stücklisten, Qualitätsdokumente und vieles mehr in Abstimmung mit Industriepartnern sicher vorgehalten werden.

Der HAMBURG INNOVATION SUMMIT (#HHIS) startet in die dritte Runde. Am Donnerstag, den 17. Mai 2018 ab 10:00 Uhr treffen sich Innovationsbegeisterte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Start-Up-Szene im Speicher am Kaufhauskanal, Blohmstraße 22, 21079 Hamburg.