Die deutsche Metall- und Elektroindustrie in Zahlen

GESAMTMETALL stellt jährlich Zahlenmaterial für die deutsche Metall- und Elektroindustrie, die industrielle Schlüsselbranche unseres Landes mit mehr als 23.000 Betrieben und 3,7 Millionen Mitarbeitern, zusammen.

Die M+E-Uhr

 

Die "Zahlenhefte" 

Die Produkte unserer Unternehmen aus der M+E-Industrie sind aus dem modernen Leben nicht weg zu denken. Sie reichen vom Kraftwerk für die Erzeugung von Strom bis zum Mikrochip für Computer oder Handys, von Autos, Flugzeugen oder Schiffen über modernste Produktionsanlagen bis zu feinmechanischen Produkten aus der medizinischen oder optischen Industrie.

Die statistischen Daten umfassen Informationen zu:

  • Betriebe und Beschäftigtenzahlen nach Branche, Bundesland und Betriebsgröße
  • Effektivverdienste und Tarifentwicklung
  • Ifo-Konjunkturdaten
  • Auftragseingang, Produktion, Umsatz, Gewinn
  • Produktivität, Arbeitskosten und Preise
  • Krankenstand
  • Arbeitsmarkt

Alle Zahlen, Daten und Grafiken aus dem Zahlenheft 2016 finden Sie hier bei Gesamtmetall.
Das Zahlenheft 2016 als PDF können Sie hier herunterladen.
Ältere Ausgaben der Zahlenhefte können Sie hier als PDF herunterladen: Zahlenheft 2015,  Zahlenheft 2014, Zahlenheft 2013, Zahlenheft 2012, Zahlenheft 2011, Zahlenheft 2010, Zahlenheft 2009, Zahlenheft 2008.

Strukturbericht für die M+E-Industrie 2014

In unserem Wirtschaftszweig Metallindustrie und Elektroindustrie arbeiten etwa 3,75 Millionen Beschäftigte, darunter 210.000 Auszubildende. Der umfassende Strukturbericht zum „Herz der Wirtschaft“ liefert einen Überblick über die M+E-Märkte in Deutschland und auf internationaler Ebene. Er analysiert Strukturen und Trends und nimmt die Standortqualität in Deutschland und den wichtigsten Konkurrenzländern unter die Lupe. 

Download der Zusammenfassung
Download des Gesamtberichtes (215 Seiten)