Bildung und Arbeitsmarkt

Fach- und Führungskräftenachwuchs sichern und den Arbeitsmarkt wirtschaftsnah gestalten. Dies ist das Leitmotiv aller Aktivitäten im AGV NORD Geschäftsbereich Bildung und Arbeitsmarkt.
Wir helfen unseren Mitgliedsunternehmen beim Gewinnen von Fachkräften und deren Weiterentwicklung für qualifizierte oder akademisch geprägte Facharbeit und für Führungspositionen. Zu unserem breiten Engagement gehören vor allem Personalrekrutierung und gezielte Personalentwicklung, strukturierte Berufsorientierung, Berufswerbung, berufliche Ausbildung und die konzeptionelle Begleitung von Studiengängen. Den Herausforderungen der demografischen Entwicklung und schulischer Defizite begegnen wir mit zahlreichen Initiativen und Kooperationen - immer mit dem Fokus auf einem systematischen, kontinuierlichen Lernprozess zu MINT-Themen und für die Metall- und Elektro-Industrie im Norden.

Ein Club für Jugendliche UND Unternehmen. Schüler entdecken Technik – Betriebe entdecken den Nachwuchs. Naturwissenschaften erforschen, Industrie live erleben, sich im Norden vernetzen – Der AGV NORD macht’s möglich. Wir engagieren uns für unsere Mitglieder und MINT-begeisterte Jugendliche.

Wenn Unternehmen ein Qualifizierungskonzept für ihre Beschäftigten brauchen oder ein hochwertiges Seminarprogramm zur Personalentwicklung suchen, sind sie bei NORDBILDUNG richtig. Wir engagieren uns für sie und bieten zielorientierte und kostengünstige Qualifizierungsmaßnahmen.

Je früher Kinder Naturwissenschaft und Technik kennenlernen können, desto besser. Zusammen mit Lehrern, Erziehern und Eltern verbessert der AGV NORD die Bildung im Elementar- und Primarbereich.

Der AGV NORD engagiert sich in der norddeutschen Bildungspolitik und fördert hochwertige Schulstrukturen. Mit unseren Schwerpunkten Wirtschaft, Technik, Arbeit und Berufsorientierung eröffnen wir Schülerinnen und Schülern hervorragende Chancen für Ausbildung und Studium.

Berufliche Ausbildung garantiert guten Fachkräftenachwuchs im Norden. Der AGV NORD motiviert und unterstützt Unternehmen, (wieder) auszubilden und sichert die hohe Qualität der Ausbildung und ihre Weiterentwicklung, z.B. durch neue Ausbildungskonzepte.

Nur ein praxisnahes Studium mit erstklassigen Lehr- und Lernmethoden ermöglicht top Führungskräftenachwuchs. Der AGV NORD und seine Mitglieder unterstützen die akademische Ausbildung: vom dualen Studium an der Nordakademie über Praxisprojekte wie startIng! bis zur Verbesserung der Lehre.

Lebenslanges Lernen und permanente Weiterbildung sind echte Notwendigkeiten für Unternehmen und Mitarbeiter. Der AGV NORD hilft den Mitgliedsunternehmen bei der nachhaltigen Personalentwicklung und bietet mit NORDBILDUNG ein breites Seminarprogramm für Auszubildende, Fachkräfte und Führungskräfte.

Regelungen von Bund und Ländern, Fördermöglichkeiten von der EU bis zur Kommune, ganz unterschiedliche regionale Auswirkungen des demografischen Wandels – der Arbeitsmarkt ist komplex. Wir durchdringen dieses Dickicht und setzen uns für die Interessen der Metall- und Elektroindustrie im Norden ein.

Die Bildungsexperten des AGV NORD vertreten die bildungs- und arbeitsmarktpolitischen Interessen unseres Verbandes und unserer Mitgliedsunternehmen in einer Vielzahl von Organisationen, Institutionen und Verbänden.

Aktuelle Meldungen

Am 18. und 19. November 2017 findet die erste Maker Faire in Norddeutschland statt! Die Maker Faire ist ein Festival der Technik, auf dem Tüftler, Macher und Forscher Projekte zeigen, Wissen weitergeben und zum Mitmachen animieren.

Wir laden Sie herzlich ein zur diesjährigen Ausbildungsleiterkonferenz am 2. und 3. November 2017 im Haus der Wirtschaft, Kapstadtring 10, 22297 Hamburg.

Gern geben wir die Einladung der Unternehmensverbänden im Lande Bremen zum Dialog zum Thema Chancen und Herausforderungen bei der beruflichen Integration von geflüchteten Menschen in Bremen weiter.

Mitgliedsunternehmen der Verbände NORDMETALL und AGV NORD profitieren von Vorzugskonditionen beim ersten Digital_Survival Training des NIT in Hamburg. Lernen Sie das Denken der Zukunft kennen!

Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge kann man lernen, indem man ein Lehrbuch liest – man kann sie aber auch erleben, indem man einfach selbst ein Unternehmen steuert.

Die umfangreichen Regelungen zur Betriebsratswahl sind oft eine Herausforderung für alle Beteiligten des Wahlprozesses. Es gilt den Überblick zu behalten und ein rechtlich abgesichertes Wahlergebnis zu erzielen. Wir helfen dabei mit einem Angebot der nordbildung. 

Am 4. September erschien die dritte McDonald's Ausbildungsstudie: eine repräsentative Befragung junger Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, durchgeführt durch das Institut für Demoskopie Allensbach. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse für Sie zusammengestellt.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat ein digitales Informationstool www.infotool-familie.de zu familienpolitischen Leistungen gestartet.

Im Zeitraum Oktober 2016 bis August 2017 ist im Vorjahresvergleich die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildung ab Herbst 2017 leicht gestiegen (+ 0,3 %).

Studie zur Geschlechterdarstellung in Film und Fernsehen in Deutschland

Praktisch alle Hamburger Grundschüler bekommen Englisch-Unterricht und das zahlt sich aus: Die Hansestadt schneidet im bundesweiten Vergleich der Bildungsleistungen in der Kategorie Internationalisierung am besten ab.

Letzter Platz bei den Kompetenzen in Naturwissenschaft, Mathematik und Lesen und die geringsten Ausgaben pro Schüler: Bremen schneidet von allen norddeutschen Ländern im Vergleich des Bildungsmonitors 2017 am schlechtesten ab und erreicht auch im gesamtdeutschen Ranking nur den vorletzten Platz.

Niedersachsen hat nur in einigen Bereichen im Ländervergleich des Bildungsmonitors 2017 gute Ergebnisse erzielt, die den mittleren Platz acht unter den 16 Bundesländern sichern.

Von Platz elf auf Platz sieben ist Mecklenburg-Vorpommern im Bundesländer-Ranking des Bildungsmonitors 2017 deutlich nach oben geklettert. Nach Hamburg ist der Nordosten das am zweitbesten bewertete norddeutsche Bundesland.

Schon zum dritten Mal in Folge erreicht Schleswig-Holstein im Bildungsmonitor-Vergleich der Bundesländer nur Platz 13 von 15.